Demonstration gegen Antisemitismus in Leipzig

Verteidiger von Musiker Ofarim fürchten "Schauprozess"

Stand: 23.09.2022, 11:44 Uhr

Vor Beginn des Prozesses gegen den Musiker Gil Ofarim in Leipzig erheben seine Verteidiger Vorwürfe gegen das Landgericht.

Die Anwälte Alexander Stevens und Markus Henning erklärten, ihrer Meinung nach stehe eine rechtsstaatliche Wahrheitsfindung nicht im Vordergrund. Sie befürchten demnach eine Fortsetzung der bereits erfolgten medialen und politischen Vorverurteilung und einen öffentlichkeitswirksamen Schauprozess. Vom Prozessbeginn habe die Verteidigung aus der Presse erfahren.

Der Musiker Gil Ofarim soll sich wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung verantworten. Er hatte Hotelmitarbeitern antisemitische Äußerungen vorgeworfen.