Stonehenge-Tunnel: Gerichtssieg für Aktivisten

Gewitterwolken über Stonehenge.

Stonehenge-Tunnel: Gerichtssieg für Aktivisten

In England wird um einen Autobahntunnel in der Nähe des steinzeitlichen Monuments Stonehenge gerungen - jetzt haben die Gegner des Projekts vor Gericht einen Sieg erzielt.

Die Entscheidung des britischen Verkehrsministers für den rund drei Kilometer langen Tunnel ist demnach ungesetzlich. Die Pläne hatten den Status von Stonehenge als Welterbestätte bedroht.

Der Richter betonte, dass der Minister bei seiner Entscheidung keine Alternativen berücksichtigt habe, um eine Lösung im Einklang mit der Welterbekonvention zu finden. In einem Bericht hatten Beamte vor unumkehrbaren Schäden an dem Monument gewarnt.

Stand: 30.07.2021, 18:56