Gerd Ruge Stipendium fördert neue Dokumentarfilme

Film- und Medien Stiftung NRW (Logo)

Gerd Ruge Stipendium fördert neue Dokumentarfilme

Das Gerd Ruge Stipendium der Film- und Medienstiftung NRW geht in diesem Jahr an vier Dokumentarfilmprojekte.

Wie die Medienstiftung am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte, erhalten die jungen Filmemacher jeweils 25.000 Euro, um ihren Stoff umzusetzen. Insgesamt seien 22 Konzepte eingereicht und von der Jury gesichtet worden. Seit 2002 schreibt die Film- und Medienstiftung NRW das mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Gerd Ruge Stipendium aus. Namensgeber und Jurymitglied ist der Journalist Gerd Ruge. Der 1928 in Hamburg geborene Journalist war unter anderem für die ARD als Auslandskorrespondent tätig und lehrte bis 2001 an der Hochschule für Fernsehen und Film in München.

Stand: 16.09.2020, 14:20