Kompromissvorschlag zu Potsdamer Garnisonkirche

Mike Schubert

Kompromissvorschlag zu Potsdamer Garnisonkirche

Im Streit um den Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam hat Oberbürgermeister Schubert (SPD) einen Kompromiss vorgeschlagen.

In der Kritik ist der Bau wegen seiner Militärgeschichte und der Nutzung der Kirche für NS-Propaganda. Schubert schlug im Stadtparlament vor, dass auf dem Grundstück auch eine internationale Begegnungsstätte für Bildung und Demokratie errichtet werden soll. Als Vorbild könnten Städte wie Nürnberg oder Weimar dienen - dort setze man sich über Bauten, die starke Bezüge zum nationalsozialistischen Regime hätten, aktiv auseinander. Über Schuberts Vorschlag werden die Stadtverordneten Anfang November beraten.

Stand: 11.09.2019, 08:12