Menschenrechtsaktivist Ales Bjaljazki

Friedensnobelpreisträger Ales Bjaljazki droht Haft

Stand: 29.11.2022, 09:33 Uhr

Nach Angaben einer Nichtregierungsorganisation drohen dem belarussischen Friedensnobelpreisträger Ales Bjaljazki bis zu zwölf Jahre Gefängnis.

Ihm und anderen Aktivisten wird Schmuggel von Bargeld vorgeworfen, wie die von Bjaljazki gegründete Organisation Wjasna am Montag (28.11.2022) mitteilte. Bjaljazki ist zurzeit in Belarus inhaftiert. Ein Termin für den Prozess steht noch nicht fest.

Der Fall wird als Vergeltungsaktion des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko gesehen. Lukaschenko gilt als Verbündeter Russlands, der gegen jede Form von Kritik im eigenen Land vorgeht.