Sturmtief beschädigt Frankfurter Dom

Ein Baukran ist in das Dach des Frankfurter Doms gefallen.

Sturmtief beschädigt Frankfurter Dom

Das frisch renovierte Querhaus des Frankfurter Doms ist durch Orkantief "Sabine" schwer beschädigt worden.

In der Nacht zu Montag (10.02.2020) knickte der Sturm den Ausleger eines Baukrans um und drückte ihn zum Teil durch das Dach des Doms. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Wie hoch der Schaden ist, muss noch geklärt werden.

Der Dom St. Bartholomäus wird auch Kaiserdom genannt und ist ein herausragender Ort west- und mitteleuropäischer Geschichte. Er beherbergt auch die kürzlich sanierte "Wahlkapelle". Dort wurden seit 1356 deutsche Könige gewählt und später auch römische Kaiser gekrönt.

Von kirchlichen Großbauten in NRW wurden keine Sturmschäden gemeldet.

Stand: 10.02.2020, 14:32