Frankfurter Städel Museum erhält 90 Werke geschenkt

Außenansicht Städel Museum in Frankfurt und Städel Garten.

Frankfurter Städel Museum erhält 90 Werke geschenkt

Aus einem Nachlass hat das Frankfurter Städel Museum mehr als 90 Gemälde und Arbeiten auf Papier erhalten. Darunter sind Werke von Wassily Kandinsky, Franz Marc, Otto Dix, Max Ernst und Gustav Klimt.

Wie das Museum am Freitag mitteilte, handelt es sich um eines der bedeutendsten Vermächtnisse der vergangenen Jahrzehnte. Die Werke wurden dem Städel von der 2019 verstorbenen Frankfurter Fotografin, Psychologin und Miterbin des Wella-Konzerns, Ulrike Crespo, hinterlassen.

Zuvor hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" darüber berichtet, die den Nachlass auf eine zweistellige Millionenhöhe schätzte. Die Werke zählen zur Klassischen Moderne und internationalen Nachkriegskunst.

Stand: 22.10.2021, 15:26