Frankreichs Kulturminister für "europäischen Kulturschutzschild"

Frankreichs Kulturminister Franck Riester

Frankreichs Kulturminister für "europäischen Kulturschutzschild"

Frankreichs Kulturminister Franck Riester plädiert für mehr Kulturförderung auf europäischer Ebene.

Besonders mit Blick auf die Folgen der Corona-Pandemie sei es wichtig, den Europäern Zugang zu ihrer eigenen Kultur zu verschaffen, schreibt Riester in einem Leitartikel für die Zeitung des Deutschen Kulturrats, "Politik und Kultur". Er hoffe, dass die Corona-Krise als Beschleuniger für eine europäische Kulturstrategie wirke. Kulturakteure und Künstler müssten stärker zusammenarbeiten und länderübergreifend gefördert werden.

Konkret schlägt Riester außerdem die Einrichtung eines "europäischen Kulturschutzschildes" vor. So sollten geschwächte europäische Unternehmen vor Übernahmen aus dem Ausland geschützt werden.

Stand: 30.06.2020, 12:19