Bacon-Triptychon für 75 Millionen Euro versteigert

Ein Werk von Francis Bacon mit dem Titel "Triptychon von der Orestie des Aischylos inspiriert" hängt bei Sotheby's

Bacon-Triptychon für 75 Millionen Euro versteigert

Ein Triptychon des britisch-irischen Künstlers Francis Bacon hat bei einer Online-Auktion umgerechnet etwa 75 Millionen Euro eingebracht.

Wie das Auktionshaus Sotheby´s mitteilte, lieferten sich zwei Bieter einen zehnminütigen Wettstreit. Die drei Bilder basieren auf den Tragödien des antiken griechischen Dichters Aischylos und stammen aus dem Jahr 1981. Der norwegische Sammler Hans Rasmus Astrup hatte sie 1984 gekauft und seitdem in seinem Museum ausgestellt.

Sotheby's wollte das Werk ursprünglich schon Mitte Mai versteigern. Wegen der Corona-Pandemie waren die traditionellen Frühjahrsauktionen des Hauses aber verschoben worden und wurden jetzt online nachgeholt.

Stand: 30.06.2020, 08:48