Neue Volontariate für NRW-Kunstmuseen

Neue Volontariate für NRW-Kunstmuseen

Das Land NRW hat für Nachwuchswissenschaftler 17 neue Stellen in Kunstmuseen geschaffen.

Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat das Förderprogramm "Forschungsvolontariat Kunstmuseen" am Mittwoch (12.02.2020) in Düsseldorf vorgestellt. Die wissenschaftlichen Volontariate werden in 16 Museen in NRW angesiedelt sein, darunter das Stiftsmuseum in Xanten, das Marta Herford und das Museum Ludwig in Köln.

Die Nachwuchswissenschaftlerinnen werden vor allem die Sammlungen der Museen erforschen. Die Volontariate dauern jeweils zwei Jahre und werden vom Land mit 1,3 Millionen Euro getragen. Das Düsseldorfer Institut für Kunstgeschichte der Heinrich-Heine-Universität wird das Programm koordinieren.

Stand: 12.02.2020, 14:51