Besitz eines Kriegers entdeckt

Diese Sammlung von Objekten wurde von einer Tauchergruppe im Fluss Tollense gefunden und ist wahrscheinlich der Besitz eines Kriegers, der vor 3.300 Jahren auf dem Schlachtfeld starb.

Besitz eines Kriegers entdeckt

Forscherinnen und Forscher haben in Neubrandenburg den persönlichen Besitz eines Kriegers aus der Bronzezeit gefunden.

Unter anderem handelt es sich dabei um eine verzierte Gürtelrose, drei Gewandnadeln und Pfeilspitzen. Der Krieger starb vor gut 3.300 Jahren auf dem Schlachtfeld. Die Forscher hatten die Gegenstände bereits 2016 aus dem Fluss Tollense geborgen.

Die Ergebnisse des Forscherteams unter der Leitung der Universität Göttingen wurden gestern in einer Fachzeitschrift veröffentlicht.

Stand: 16.10.2019, 07:39