Forderung nach Gedenkort für NSU-Opfer in Chemnitz

Proteste nach dem Urteil im NSU-Prozess in München, es werden Bilder von den Opfern der Anschlagsserie hochgehalten.

Forderung nach Gedenkort für NSU-Opfer in Chemnitz

Kulturschaffende in Chemnitz fordern einen Gedenkort für die Opfer der rechtsextremen Terrorzelle NSU.

Außerdem wollen sie ein Dokumentationszentrum schaffen. Ihrer Meinung nach sei Chemnitz neben Köln die einzige Stadt mit direktem NSU-Bezug. Im Rahmen des bundesweiten Projekts "Kein Schlussstrich!" ist im November eine Diskussionsrunde in Chemnitz geplant, bei der über den Gedenkort debattiert werden soll.

Für ein Dokumentationszentrum seien sowohl Chemnitz als auch Zwickau im Gespräch. Unter anderem soll in dem Haus ein Archiv zur Geschichte des Rechtsterrorismus eingerichtet werden.

Stand: 14.10.2021, 15:51