Ein geflochtener Einkaufskorb voller Gemüse in einem Supermarkt

Foodwatch will strengere Regeln für Junkfood-Werbung

Stand: 12.08.2022, 16:44 Uhr

Die Verbraucherorganisation Foodwatch fordert strengere Regeln für Junkfood-Werbung.

Bundesernährungsminister Cem Özdemir (Grüne) müsse Kinder vor Werbung für ungesunde Lebensmittel schützen, erklärte Foodwatch am Freitag (12.08.2022). Die Lebensmittelindustrie werbe mit beliebten Social-Media-Influencern, Comic-Figuren und TV-Spots vor allem für ungesunde "Zucker- und Fettbomben". Kinder und Jugendliche äßen daher zu viel Süßigkeiten und Snacks und zu wenig Obst und Gemüse.

Bei einer Demonstration vor Özdemirs Ministerium in Berlin forderten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Gesetz, das an Kinder gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel zwischen 6.00 Uhr und 23.00 Uhr verbietet.