Filmproduzenten begrüßen Hilfen des Bundes

Filmklappe

Filmproduzenten begrüßen Hilfen des Bundes

Die Film- und Fernsehbranche begrüßt die Finanzhilfen der Bundesregierung in Höhe von 50 Millionen Euro für Dreh-Unterbrechungen wegen Corona.

Der Vorsitzende der Produzentenallianz Alexander Thies spricht von einem zentralen Instrument, um den Motor der Film- und Fernsehbranche wieder zum Laufen zu bekommen. Ohne den Fonds seien Film- und Serienproduktionen vor möglichen coronabedingten Ausfallrisiken nicht abgesichert, viele Produktionsunternehmen könnten das Risiko eines erneuten Drehstopps nicht eingehen.

Insgesamt unterstützt die Bundesregierung die Filmbranche mit 120 Millionen Euro. Davon soll auch ein Teil an die Kinos in Deutschland gehen.

Stand: 03.07.2020, 18:01