China: Festnahmen vor Jahrestag des Tian'anmen-Massakers

Bürger von Hongkong gedenken den Opfern des Tian'anmen-Massakers im Jahre 1989

China: Festnahmen vor Jahrestag des Tian'anmen-Massakers

Vor dem 30. Jahrestag des Tian'anmen-Massakers sind in China zahlreiche Aktivisten festgenommen und unter Hausarrest gesetzt worden.

Laut Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch befindet sich auch der unabhängige Filmemacher Deng Chuanbin unter den Betroffenen. Er sei bereits Mitte Mai festgenommen worden. Angeblich, weil er ein Foto mit Hinweis auf das Tian'anmen-Massaker auf Twitter verbreitet habe.

Bei dem Militäreinsatz gegen friedliche Demonstranten in Peking waren in der Nacht zum 4. Juni 1989 einige Hundert Menschen ums Leben gekommen. Die genaue Zahl ist bis heute nicht bekannt.

Stand: 03.06.2019, 10:30