Hörspielautor Ferdinand Kriwet gestorben

Der Künstler Ferdinand Kriwet vor einer seiner Arbeiten

Hörspielautor Ferdinand Kriwet gestorben

Der Hörspielautor und Künstler Ferdinand Kriwet ist tot. Er starb bereits am Montag im Alter von 76 Jahren in Bremen.

Der Düsseldorfer experimentierte mit Texten, Bildern und Tönen. Er komponierte Textfilme, die in Mixed-Media-Shows in Kunsthallen gezeigt wurden. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit waren Hörtexte, die er für den WDR und andere ARD-Sender produzierte, zuletzt 2013. Das Klangmaterial entnahm er unter anderem Hörfunk und Fernsehen und entwarf daraus akustische Collagen. Für diese Arbeiten gilt er heute als Pionier der Medienkunst. Die Kunsthalle Düsseldorf widmete ihm 2011 eine Einzelausstellung. Für seine WDR-Radioarbeit "Radioball" wurde Ferdinand Kriwet mit dem Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst ausgezeichnet. WDR 3 sendet am Samstag aus Anlass des Todes von Ferdinand Kriwet um 19.04 Uhr das Klangkunststück "Rotoradio" aus dem Jahr 2012.

Stand: 20.12.2018, 10:59