Team des Thrillers "In der Nacht des 12."; hier bei den 75. Filmfestspielen in Cannes

Favoriten für Césars stehen fest

Stand: 25.01.2023, 15:10 Uhr

Der Thriller "In der Nacht des 12." gehört zu den Favoriten für die nationalen Filmpreise Frankreichs, die Césars.

Der Film des in Deutschland geborenen französischen Regisseurs Dominik Moll geht mit zehn Nominierungen in das Rennen, darunter in den Kategorien Bester Film, Beste Regie und Beste Literaturverfilmung.

Das Drama erzählt die Geschichte eines ungelösten Femizids. Erst letzte Woche wurde der Thriller mit dem "Prix Lumière" ausgezeichnet.

Bei den Césars konkurriert er unter anderem mit der Kriminalkomödie "L’Innocent", die mit elf Nominierungen ins Rennen geht.