Facebook verschärft Mobbing-Richtlinien

Mobbing und Hass auf Facebook

Facebook verschärft Mobbing-Richtlinien

Nach massiver öffentlicher Kritik verschärft der Internetkonzern Facebook seine Richtlinien gegen Online-Mobbing.

Bekannte Nutzer und Nutzerinnen wie Politiker und Promis, aber auch Medien- und Kunstschaffende oder Menschenrechtsaktive sollen besser geschützt werden. Facebook hat angekündigt, dass Inhalte mit erniedrigenden oder sexualisierten Attacken gelöscht werden sollen. Das soll zum Beispiel für mit Photoshop bearbeitete Fotos mit sexuellen oder abschätzigen Bemerkungen gelten. Außerdem will der Konzern gegen sogenantes Massen-Mobbing vorgehen, bei dem sich viele Nutzer und Nutzerinnen gegen einzelne zusammentun. Facebook war zuletzt nach Vorwürfen einer Ex-Managerin in die Kritik geraten.

Stand: 14.10.2021, 09:36