Europarat startet wegen Kavala Verfahren gegen Türkei

Osman Kavala, der Vorsitzende des Kulturinstituts "Anadolu Kultur"

Europarat startet wegen Kavala Verfahren gegen Türkei

Der Fall des inhaftierten türkischen Kulturförderers Osman Kavala hat für die Türkei politische Konsequenzen.

Der Europarat hat ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Türkei eingeleitet. Es hat mehrere Stufen und könnte in letzter Konsequenz zu einem Ausschluss der Türkei aus dem Europarat führen. Der Unternehmer Kavala gründete in der Türkei eine Stiftung, die mehrere Kulturzentren betreibt. Er sitzt seit 2017 in Untersuchungshaft. Die Behörden werfen ihm unter anderem eine Beteiligung an dem gescheiterten Putschversuch von 2016 vor. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte 2019 Kavalas Freilassung angeordnet, die türkische Regierung ignoriert das Urteil.

Stand: 03.12.2021, 10:10