Deutscher Kulturpolitikpreis für Josef Schuster

Josef Schuster

Deutscher Kulturpolitikpreis für Josef Schuster

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, ist am Donnerstag mit dem ersten Deutschen Kulturpolitikpreis geehrt worden. Die Laudatio hielt Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU).

Damit würdigte der Deutsche Kulturrat Schusters kulturelles und kultur- und bildungspolitisches Engagement. Durch das Festjahr "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" habe Schuster einen deutlichen Akzent auf die Vielfältigkeit des gegenwärtigen jüdischen Lebens in Deutschland gesetzt.

Der Deutsche Kulturpolitikpreis wurde erstmalig am 30. September in der Staatsbibliothek zu Berlin verliehen. Der Preis ist die Weiterführung des "Kulturgroschen", den der Deutsche Kulturrat seit 1992 vergeben hatte.

Stand: 30.09.2021, 19:15