Erster Spatenstich für Einheitsdenkmal

Ein Kran steht auf der Baustelle des Freiheits- und Einheitsdenkmal am Schinkelplatz vor dem Berliner Schloss.

Erster Spatenstich für Einheitsdenkmal

In Berlin hat Kulturstaatsekretärin Monika Grütters den ersten Spatenstich für das Freiheits- und Einheitsdenkmal gesetzt.

Vor dem rekonstruierten Stadtschloss wird jetzt eine begehbaren Wippe gebaut, auf dem Sockel des früheren Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals. Das Projekt hatte sich immer wieder verzögert, unter anderem weil sich im Sockel Wasserfledermäuse angesiedelt hatten. Der Entwurf für das Denkmal kommt von Sebastian Letz. Der Architekt spricht von einer "sozialen Skulptur", weil sie die Besucher zu Verständigung und gemeinsamer Bewegung aktiviere. Wenn es keine weiteren Verzögerungen gibt, wird das Einheitsdenkmal in zwei Jahren eingeweiht.

Stand: 28.05.2020, 11:20