Düsseldorf kauft zwei Briefe von Heine an Berlioz

Düsseldorf kauft zwei Briefe von Heine an Berlioz

Die Stadt Düsseldorf hat zwei bislang unbekannte Briefe von Heinrich Heine gekauft.

Die beiden Schreiben aus den Jahren 1848 und 1855 richteten sich an den französischen Komponisten Hector Berlioz, mit dem Heine befreundet war. Die Stadt teilte mit, sie habe die Briefe auf einer Pariser Auktion ersteigert. Sie werden im Heinrich-Heine-Institut aufbewahrt und Mitte April erstmals öffentlich gezeigt. Das Heine-Institut verfügt über die weltweit größte Sammlung von Originalhandschriften des aus Düsseldorf stammenden Dichters.

Stand: 13.03.2018, 17:29