Zwei Personen spielen auf einer Geige (l.) und einem Cello (r.).

Deutsche Orchestervereinigung stellt sich neu auf

Stand: 06.10.2022, 08:46 Uhr

Die größte Interessenvertretung für Berufsmusikerinnen und -musiker in Deutschland hat sich anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens umbenannt.

Anstatt Deutsche Orchestervereinigung wird sie in Zukunft unisono Deutsche Musik- und Orchestervereinigung heißen. Der Verband reagiert damit auf die Veränderungen im Musikbetrieb. Früher waren hier nur die Mitglieder aus Berufsorchestern und Rundfunkchören organisiert. In den letzten Jahren sind immer mehr freischaffende Musikerinnen und Musiker dazu gekommen sowie Studierende und Lehrbeauftragte an Musikhochschulen. Ihre Interessen sollen in Zukunft verstärkt mitberücksichtigt werden.