Domkapellmeister sorgen sich um Zukunft ihrer Chöre

Der Domchor Münster

Domkapellmeister sorgen sich um Zukunft ihrer Chöre

Die Domkapellmeister in Nordrhein-Westfalen sorgen sich um die Zukunft ihrer Chöre.

In einer Erklärung schreiben sie, dass durch die Corona-Pandemie der Betrieb in den Kinder- und Jugendchören an den fünf großen Kirchen in Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn fast vollständig zum Erliegen gekommen sei. Den renommierten Chören drohe ein Mitgliederschwund, wenn die rund 2.000 Kinder und Jugendlichen wegen der fehlenden Perspektiven in andere, bereits wieder erlaubte Freizeitaktivitäten abwanderten.

Die fünf Dommusiker haben nach eigener Aussage NRW-Ministerpräsident Laschet aufgefordert, die derzeitigen Kontaktbeschränkungen in Bezug auf das gemeinsame Singen zu überdenken und großzügigere Regelungen wie in Bayern, Berlin oder Baden-Württemberg zu erlassen.

Stand: 19.08.2020, 16:46