Dombauhütten reichen Welterbelisten-Antrag ein

Eine Bildhauerin repariert eine Statue.

Dombauhütten reichen Welterbelisten-Antrag ein

Dombauhütten aus Europa wollen internationales immaterielles Kulturerbe werden.

Ein entsprechender Antrag soll am kommenden Mittwoch in Paris bei der Unesco eingereicht werden. Der Kölner Dombaumeister Peter Füssenich sagte, eine Delegation werde eine Video-Dokumentation über das Bauhütten-Handwerk präsentieren. In Deutschland, Frankreich und Österreich ist das Dombauhüttenwesen bereits als Kulturgut anerkannt. Die Unesco fördert seit 2003 den Erhalt von Alltagskulturen und Traditionen, Wissen und Fertigkeiten. Dazu gehören bisher bereits die deutsche Brotkultur, die schwäbisch-alemannische Fasnacht oder die Falknerei.

Stand: 01.02.2019, 14:39