Klaus Dörr verlängert Intendanz an Berliner Volksbühne

Klaus Dörr

Klaus Dörr verlängert Intendanz an Berliner Volksbühne

Interimsintendant Klaus Dörr bleibt bis zum Ende der Spielzeit 2020/2021 bei der Berliner Volksbühne.

Das bestätigte die Berliner Kulturverwaltung. Ein neuer Intendant solle die notwendige Vorbereitungszeit bekommen, deshalb sei die Möglichkeit einer Verlängerung des Vertrages genutzt worden. Klaus Dörr war im vergangenen Jahr für den umstrittenen Chris Dercon eingesprungen, der Berlin vorzeitig verlassen hat. Seine Arbeit war seit Beginn der Spielzeit im Herbst 2017 beim Publikum und bei Kritik unterschiedlich aufgenommen worden. Zuvor war die Berliner Volksbühne viele Jahre von Frank Castorf geleitet worden.

Stand: 12.02.2019, 10:39