Verlagspreis für Matthes & Seitz, Liebeskind und DOM Publishers

Bücherstapel

Verlagspreis für Matthes & Seitz, Liebeskind und DOM Publishers

Die Verlage Matthes & Seitz Berlin, Liebeskind und DOM Publishers sind Spitzenpreisträger des Deutschen Verlagspreises 2020.

Das hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Montag mitgeteilt. Sie sagte: "Die Preisträger sind wie Spiegel der kulturellen Vielfalt der Verlage in Deutschland". Die Verlage sorgten dafür, dass auch Autorinnen und Autoren zu Wort kämen, die sich thematisch und stilistisch von Markttrends und vom Massengeschmack abheben. Der Deutsche Verlagspreis wird in drei Kategorien verliehen: Drei Verlage erhalten für die Qualität und Innovationskraft ihrer Arbeit je ein Gütesiegel und eine Prämie in Höhe von 60.000 Euro. 60 weitere Verlage werden für ihre Leistungen mit einem Gütesiegel und je 20.000 Euro ausgezeichnet. Ein undotiertes Gütesiegel erhalten drei Verlage, die mit ihrem durchschnittlichen Jahresumsatz in den vergangenen drei Jahren über drei Millionen Euro pro Jahr lagen.

Stand: 25.05.2020, 14:45