Deutscher Buchpreis geht an Antje Rávik Strubel

Ein Foto von Antje Rávik Strubel

Deutscher Buchpreis geht an Antje Rávik Strubel

Die Potsdamer Autorin Antje Rávik Strubel hat für ihrem Roman „Blaue Frau“ den Deutschen Buchpreis 2022 bekommen.

Die Auszeichnung wurde zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verliehen. Der Roman handelt von einer jungen tschechischen Frau, die nach Brandenburg reist und dort Opfer eines sexuellen Übergriffs wird. Auf der Shortlist für den deutschsprachigen Roman des Jahres standen die Werke dreier Frauen und dreier Männer.

Stand: 18.10.2021, 19:28