Deutsch-Französischer Journalistenpreis vergeben

Zeitungsartikel.

Deutsch-Französischer Journalistenpreis vergeben

Die Organisatoren des deutsch-französischen Journalistenpreises haben am Donnerstag (25.06.2020) die Preisträger bekannt gegeben.

Die Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert und geht an Medienmacherinnen und Medienmacher von der Augsburger Allgemeinen, Deutschlandfunk Kultur, Arte, NDR, Apple Podcasts, Spotify, Deezer, Acas sowie einem Rechercheverbund von Correctiv und anderen Medien.

In der Kategorie Video haben Fabienne Hurst, Julian Feldmann und Robert Bongen den Preis für ihre Reportage "Das ungesühnte SS-Massker" erhalten. Weitere Auszeichnungen wurden in den Kategorien Text, Audio, Multimedia und Nachwuchs vergeben. Wegen der Corona-Pandemie haben die Veranstalter die Preisträger virtuell bekannt gegeben.

Stand: 25.06.2020, 15:00