Gesellschaft für bedrohte Völker unterstützt Özil

Mesut Özil

Gesellschaft für bedrohte Völker unterstützt Özil

In der Debatte um den Umgang mit muslimischen Uiguren in China bekommt der Fußballer Mesut Özil Unterstützung.

Die Gesellschaft für bedrohte Völker teilte am Sonntag (15.12.2019) mit, dass sie die Kritik Özils an islamischen Staaten unterstütze. Es sei skandalös, dass die islamischen Regierungen aus wirtschaftlichen Gründen zum kulturellen Völkermord an den Uiguren schweigen, hieß es weiter.

Mesut Özil hatte sich am Freitag über Twitter geäußert. Der englische Fussballclub Arsenal London hatte sich daraufhin von dem Statement seines Spielers Özil distanziert. Das chinesische Staatsfernsehen strich laut Medienberichten am Sonntag (15.12.2019) die Übertragung des Spiels Arsenal und Manchester City aus dem Programm.

Stand: 15.12.2019, 16:57