Coronavirus: Immer mehr Absagen und Schließungen

Deutsche Staatsoper - Unter den Linden

Coronavirus: Immer mehr Absagen und Schließungen

Wegen des Coronavirus gibt es immer mehr Absagen im Kulturbereich.

In Berlin bleiben alle großen Theater, Bühnen und Opernhäuser ab sofort bis Mitte April geschlossen. In kleinere Spielstätten soll es Aufführungen geben. Außerdem sollen große Aufführungen kostenlos gestreamt werden, wie die Oper Carmen mit Daniel Barenboim morgen (12.03.2020).

Die Kölner Philharmonie hat gestern schon einen Auftritt per Stream übertragen. Das könnte in Zukunft öfter der Fall sein, erklärte Intendant Louwrens Langevoort in WDR3.

In NRW sind inzwischen viele Veranstaltungen abgesagt. Auch die ersten Bühnen haben den Betrieb eingestellt, wie das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

Stand: 11.03.2020, 14:56