Rolando Villazón warnt vor zu viel kostenlosem Streaming

Rolando Villazón

Rolando Villazón warnt vor zu viel kostenlosem Streaming

Der Tenor Rolando Villazón sieht die vielen kostenlosen Streaming-Angebote von Theatern und Konzerthäusern in der Corona-Krise kritisch.

Der 48-Jährige sagte dem "Münchner Merkur", es sei oft großartig, was da gebracht werde. Aber Kultur koste einfach viel Geld, weil alle Beteiligten etwas verdienen müssten. Dies gelte nicht nur für die Künstlerinnen und Künstler, sondern auch für Techniker, Kostümbildner, Platzanweiser und viele andere. Villazón kritisierte, plötzlich gebe es alles gratis. Dies wirke so, als ob alle Kultur als Hobby betrieben.

Stand: 06.12.2020, 15:01