Römer-Schiff in Serbien endeckt

Der serbische Archäologe Miomir Korac hockt neben den Überresten eines römischen Bootes aus dem 3. Jahrhundert.

Römer-Schiff in Serbien endeckt

In Serbien ist beim Kohleabbau ein altes Römerboot aus dem 3. Jahrhundert freigelegt worden.

Das 19 Meter lange Holzboot ist zur Hälfte erhalten. Serbische Archäologen haben den coronabedingten Stopp der Kohle-Arbeiten genutzt, um das Boot zu bergen. Es liefert wichtige Erkenntnisse zum Handwerk und den Handelswegen der Römer. Sie transportierten im 3. Jahrhundert Waren und Soldaten auf den Holzbooten über die Donau.

Stand: 02.06.2020, 08:02