Deutscher Computerspielpreis geht an "Trüberbrook"

Dorothee Bär (CSU, Staatsministerin für Digitalisierung) und Andreas Scheuer (CSU, Bundesverkehrsminister) stehen inmitten von kostümierten Star-Wars-Figuren.

Deutscher Computerspielpreis geht an "Trüberbrook"

In Berlin sind die Deutschen Computerspielpreise verliehen worden, die wichtigste Auszeichnung der Branche in Deutschland. In insgesamt 14 Kategorien waren 590.000 Euro Preisgeld zu verteilen.

Der Hauptpreis ging an die Kölner Fernsehproduktionsfirma Bildundtonfabrik. Ihr Abenteuerspiel namens "Trüberbrook" spielt inmitten einer fiktiven Schwarzwaldidylle im Jahr 1967.

Der Jury-Vorsitzende und Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, hatte schon im Vorfeld die kulturelle Bedeutung des Preises hervorgehoben. Dieser sei dabei, sich unter den großen Kulturpreisen in Deutschland einzuordnen.

Deutscher Computerspielpreis 2019

WDR 3 Kultur am Mittag 09.04.2019 07:57 Min. Verfügbar bis 08.04.2020 WDR 3

Stand: 10.04.2019, 08:20