Ausstellung zeigt Clara Schumann als "moderne Frau"

Schwarz-weiß-Porträt der Komponistin und Pianistin Clara Schumann

Ausstellung zeigt Clara Schumann als "moderne Frau"

Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann widmet sich eine Ausstellung in Frankfurt am Main dem Leben der Pianistin.

Die Schau im Institut für Stadtgeschichte konzentriert sich auf die letzten 18 Jahre der Komponistin und ihr Leben als "moderne Frau". Clara Schumann war nach dem frühen Tod ihres Mannes Robert Schumann von Düsseldorf nach Frankfurt gezogen, wo sie als Klavierlehrerin ans Hoch'sche Konservatorium berufen wurde. Die Mutter von acht Kindern gilt als eine der bedeutendsten Pianistinnen des 19. Jahrhunderts.

Stand: 16.04.2019, 06:00