US-Schriftsteller Charles Portis gestorben

Filmszene aus True Grit: Mattie und der Kopfgeldjäger

US-Schriftsteller Charles Portis gestorben

Der Schriftsteller Charles Portis ist tot. Wie sein Bruder mitteilte, starb er am Montag im Alter von 86 Jahren in Little Rock im US-Bundesstaat Arkansas.

Das bekannteste Werk von Charles Portis ist der Western-Roman "True Grit", der zweimal verfilmt wurde: 1969 mit John Wayne in der Hauptrolle, für die er einen Oscar gewann - und noch einmal 2010 von den Coen-Brüdern mit Jeff Bridges und Matt Damon. Das Magazin "Esquire" bezeichnete Portis einmal als unbekanntesten großen Autor der USA. Der Autor lebte abgeschieden und gab keine Interviews. Seinen letzten Roman, "Gringos", veröffentlichte er 1991.

Stand: 18.02.2020, 11:16