Bühnenverein erreicht mehr Gleichstellung im Präsidium

Bühnenverein erreicht mehr Gleichstellung im Präsidium

Der Deutsche Bühnenverein hat seine Führungsgremien auf der Jahreshauptversammlung weitgehend paritätisch mit Männern und Frauen besetzt.

Die sechs Gruppenvorstände des Präsidiums bestehen aus je einem Mann und einer Frau. Präsident Ulrich Khuon, der Intendant des Deutschen Theaters in Berlin ist, wurde im Amt bestätigt. Damit sind sechs Positionen weiblich und sieben männlich besetzt. Die rund 300 Intendanten, Regisseure und Theaterdirektoren befassten sich in Nürnberg außerdem mit Machtmissbrauch und sexuellen Übergriffen an Bühnen. Der Bühnenverein hatte dazu bereits in der Vergangenheit einen Verhaltenskodex und die Einrichtung einer unabhängigen Beratungsstelle beschlossen. Weiteres Thema war der Fachkräftemangel der Branche. An zahlreichen Bühnen fehlen insbesondere Bühnen- und Beleuchtungstechniker.

Stand: 16.06.2019, 16:55