Öffentliche Bücherschränke werden gut genutzt

Projekt StadtLesen - Leser am Bücherschrank

Öffentliche Bücherschränke werden gut genutzt

Die meisten öffentlichen Bücherschränke kommen bei den Bürgern gut an. Studierende der Uni Köln haben die Nutzung ein halbes Jahr lang untersucht.

Die im öffentlichen Raum aufgestellten Boxen oder umgebauten Telefonzellen haben im Durchschnitt 250 Bücher im Angebot: vor allem Liebesromane und Krimis. Ein großer Teil der Nutzer leiht nicht nur kostenlos, sondern stellt auch eigene Gebrauchtbücher in den Boxen ab. Medienwissenschaftler sehen in den öffentlichen Bücherboxen ein Beispiel für die Kombination von Nachhaltigkeit, dem Trend zum Teilen und der Wertschätzung für Bücher.

Stand: 13.08.2019, 19:18