Studie verteidigt Buchpreisbindung

Ein randvolles Bücherregal

Studie verteidigt Buchpreisbindung

Die Buchpreisbindung in Deutschland sichert einen von Vielfalt und Qualität geprägten Buchmarkt - zu dem Schluß kommt eine Studie, die der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Auftrag gegeben hat.

Laut Börsenvereins-Chef Alexander Skipis können viele Buchhandlungen nur durch die Preisbindung bestehen. Die Buchhandlungen seien als wichtige Vertriebskanäle gerade für kleine und mittelgroße Verlage unverzichtbar. Seit fast 150 Jahren sind die Preise für Bücher in Deutschland gebunden. Die Regelung wird auf europäischer ebene immer wieder kontrovers diskutiert. Der Studie zufolge sind nach der Abschaffung der Buchpreisbindung in Großbritannien und Nordirland viele unabhängige Buchhandlungen verschwunden.

Stand: 08.11.2019, 15:25