Frankfurter Buchmesse plant mit Publikum

Freiluftbibliothek auf der Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse plant mit Publikum

Die Frankfurter Buchmesse im Oktober wird nach Einschätzung ihres Direktors Juergen Boos mit Besuchern und Ausstellern vor Ort stattfinden.

In einem Interview mit der Börsenzeitung zeigt sich Boos von dem Hygienekonzept für die Messe überzeugt. Man plane mit einem "großzügigen Hallen-Layout und deutlich verbreiterten Gängen zur Steuerung der Besucher". Die Mindestgröße für Messestände betrage dieses Jahr acht statt vier Quadratmeter. 2020 fand die Buchmesse wegen der Pandemie nur digital statt. 2021 werden laut Boos wieder fast alle großen Verlage aus Deutschland dabei sein - angemeldet seien aber auch viele mittlere und kleinere Verlage. Die Buchmesse rechnet zur Zeit außerdem mit etwa 50 internationalen Ständen.

Stand: 09.06.2021, 19:13