New York will Betrug mit Freiheitsstatue eindämmen

Freiheitsstatue von der Staten Island Ferry aus gesehen, USA, New York (Bundesstaat)

New York will Betrug mit Freiheitsstatue eindämmen

Die Stadt New York will künftig verstärkt gegen Betrügereien mit Tickets für die Freiheitsstatue vorgehen.

Das kündigte Bürgermeister Bill de Blasio nach einem Bericht der "New York Times" an. Demnach versprechen Unternehmen Touristen, sie per Boot zu der auf einer Insel gelegenen Freiheitsstatue zu bringen. Tatsächlich werden sie aber nur mit dem Bus in den Nachbar-Bundesstaat New Jersey gebracht, von wo aus eine Fähre zu dem historischen Bauwerk fährt. Entstanden ist die Initiative ist durch eine Beschwerde des Hollywood-Schauspielers Alec Baldwin. Er hatte kürzlich öffentlich gemacht, auf die Masche hereingefallen zu sein.

Stand: 09.10.2019, 19:34