Weniger Besucher in deutschen Theatern und Orchestern

Front des Grillo-Theaters in Essen, 1998

Weniger Besucher in deutschen Theatern und Orchestern

In der vergangenen Spielzeit haben rund 34,7 Millionen Menschen Aufführungen deutscher Theater und Sinfonieorchester besucht.

Das sind etwa 800.000 Besucher weniger als im Jahr zuvor. Dies geht aus der Statistik des Deutschen Bühnenvereins hervor, die am Dienstag, den 22.10.2019 in Köln veröffentlicht wurde. Das Rahmenprogramm legte in dieser Spielzeit zu: Die Zahl der Programmeinführungen, Podiumsdiskussionen und Publikumsgespräche stieg um neun Prozent. Der Geschäftsführende Direktor des Deutschen Bühnenvereins, Marc Grandmontagne, erklärte, das zeige, wie sehr die öffentlichen Theater und Orchester daran arbeiteten, künstlerisch am Ball zu bleiben.

Stand: 22.10.2019, 15:38