Corona: Firmen spenden weniger für Kultur und Soziales

Zuschauer bei einem Konzert

Corona: Firmen spenden weniger für Kultur und Soziales

Die Kultur erhält in der Corona-Krise weniger Spenden von Unternehmen.

Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor, für die gut 1.000 Unternehmen befragt wurden. Vor der Pandemie hatten demnach 29 Prozent der Firmen angegeben, regelmäßig Geld- oder Sachspenden für den Kulturbereich zu leisten. Im November 2020 waren es nur noch 23 Prozent.

Insgesamt ging der Anteil der Unternehmen, die regelmäßig Geld für Kultur, Sport oder soziale Anliegen spenden, von 54 auf 37 Prozent zurück. Die Stiftung erklärte, der Rückgang habe unter anderem damit zu tun, dass es während der Pandemie weniger Anlässe für Zeit- oder Sachspenden gebe, weil weite Teile des öffentlichen Lebens brach lägen.

Stand: 16.04.2021, 09:35