Ulrike Ottinger mit "Berlinale Kamera-Preis" geehrt

Ulrike Ottinger mit Berlinale Kamerapreis.

Ulrike Ottinger mit "Berlinale Kamera-Preis" geehrt

Die Künstlerin Ulrike Ottinger ist mit dem "Berlinale Kamera"-Preis geehrt worden.

Zur Begründung hieß es, die 77-jährige habe als Malerin, Fotografin und Filmemacherin das Kino immer als eine Kunst verstanden, die durch Begegnung mit anderen Menschen und Orten entsteht. Zu ihrem Werk gehören zum Beispiel der achtstündige Dokumentarfilm "Taiga" über Nomaden in der Mongolei, aber auch der experimentelle Spielfilm "Bildnis einer Trinkerin". Auf der Berlinale läuft ihr neuer Film "Paris Calligrammes", in dem sie ihr Leben im Paris der 1960er-Jahre Revue passieren lässt.

Stand: 23.02.2020, 15:16