Berlinale-Jury nur mit Bären-Gewinnern

Die Regisseurinnen Ildiko Enyedi (oben, l-r), Jasmila Zbanic und Adina Pintilie, sowie die Regisseure Nadav Lapid (unten, l-r), Gianfranco Rosi und Mohammed Rassulof

Berlinale-Jury nur mit Bären-Gewinnern

Die Jury der Berlinale besteht in diesem Jahr ausschließlich aus Regisseurinnen und Regisseuren, die selbst schon einmal den Goldenen Bären gewonnen haben.

Die Leitung des Filmfestivals hat drei Frauen und drei Männer ausgewählt. Mit dabei ist unter anderem der iranische Regisseur Mohammad Rasoulof, der im vergangenen Jahr den Hauptpreis gewonnen hatte. Anders als üblich gibt es keinen Jury-Vorsitzenden. Wer die Preise bekommt, soll schon im März entschieden werden. Beim ersten Teil der Berlinale werden die Wettbewerbsfilme corona-bedingt nur einem Fachpublikum vorgeführt. Die Festivalmacher hoffen, dass beim zweiten Teil der Berlinale im Juni die Filme dann vor großem Publikum in den Berliner Kinos gezeigt werden können.

Stand: 01.02.2021, 14:46