Berliner Senat plant neues Museum am Checkpoint Charlie

Berliner Senat plant neues Museum am Checkpoint Charlie

Berlins Kultursenator Klaus Lederer hat den Willen des Senats unterstrichen, in der Hauptstadt ein Museum über die Zeit der deutschen Teilung und des Kalten Krieges aufzubauen.

Der Linke-Politiker sagte, Berlin sei Kristallisationspunkt des Kalten Krieges gewesen. Heute sei es die Aufgabe, Geschichte lebendig zu halten und zu vermitteln, damit kommende Generationen daraus lernen könnten. Im Koalitionsvertrag des Berliner Senats war die Einrichtung eines Bildungs- und Erinnerungsortes am früheren Grenzkontrollpunkt Checkpoint Charlie vereinbart worden.

Stand: 10.08.2018, 09:12