Berlin will Kultur in der Hauptstadt weiter stärken

Das Brandenburger Tor am Abend

Berlin will Kultur in der Hauptstadt weiter stärken

Die künftige Koalition von SPD, Grünen und Linken in Berlin will die Kultur in der Hauptstadt weiter stärken.

Im Koalitionsvertrag heißt es, dass Kunst, Kultur und Kreativität das Selbstverständnis und die Lebensqualität der Stadt prägen.

Konkret plant die Koalition dezentrale und niedrigschwellige Kulturangebote. Um kulturelle Teilhabe für alle zu ermöglichen, soll der eintrittsfreie Sonntag pro Monat in den Museen fortgeführt werden. Chöre und freie Orchester sollen ebenso weiter gefördert werden wie die Pop- und Clubkultur.

Kultursenator Klaus Lederer möchte auch die Einrichtung eines Migrationsmuseums prüfen. Außerdem soll der Anteil von Frauen bei Leitungspositionen in Kulturinstitutionen erhöht werden.

Stand: 29.11.2021, 18:56