Geschäftsführer Bergmann verlässt Essener Bühnen

Beleuchtetes Aalto-Theater am Abend

Geschäftsführer Bergmann verlässt Essener Bühnen

Die Theater und Philharmonie Essen (TUP) hat ihren Geschäftsführer Berger Bergmann freigestellt. Wie die Stadt Essen am Donnerstag (26.03.2020) mitteilte, geschah dies auf Bergmanns eigenen Wunsch.

Bergmann habe sich am Mittwoch an den Aufsichtsrat der TUP gewandt und um eine vorzeitige Beendigung seines Geschäftsführervertrages gebeten.

An den Essener Bühnen gab es seit Monaten Konfrontationen zwischen Belegschaft und Geschäftsführung. Die Genossenschaft der deutschen Bühnenangehörigen kritisierte die schlechten Arbeitsbedingungen an den Essener Theatern und sagte, in den Häusern herrsche ein Klima von Angst und Bedrohung. Kritik gab es auch an Bergmanns Plänen, ab 2023 einen Generalintendanten in Essen einzusetzen.

Theater Essen: Belegschaft beklagt "Klima der Angst"

WDR 3 Mosaik 05.02.2020 05:28 Min. Verfügbar bis 04.02.2021 WDR 3

Download

Stand: 27.03.2020, 07:31