Weltweite Benefizkonzerte für Klimaschutz

Auch Chris Martin, Billie Eilish und Finneas O'Connell traten beim Global Citizen Live-Konzert in New York auf

Weltweite Benefizkonzerte für Klimaschutz

Die weltweiten Pop- und Rockkonzerte gegen Armut und für Klimaschutz haben am Wochenende 1, 1 Milliarden Dollar eingespielt.

Das hat der Veranstalter mitgeteilt, die Nichtregierungsorganisation Global Citizen. 24 Stunden lang hatte es auf sechs Kontinenten Konzerte von Weltstars gegeben. Vor dem Eifelturm in Paris rief Elton John die Weltgemeinschaft zum Kampf gegen Armut auf. Herzogin Meghan und Prinz Harry appellierten im New Yorker Central Park an die reichen Länder, den ärmeren Staaten mit Corona-Impfstoff zu helfen.

Stand: 26.09.2021, 14:58