BBC kürzt ihr internationales Angebot

Stand: 29.09.2022, 16:25 Uhr

Die BBC plant bei ihrem internationalen Angebot Einsparungen von zehn Prozent des Budgets.

Nach Angaben des Senders sollen mehr als 380 Stellen gestrichen werden. Außerdem würden Fernseh- und Radioprogramme eingestellt. Zur Begründung heißt es, dass die Rundfunkgebühren künftig effizienter eingesetzt werden sollen. Die britische Regierung hatte unter Ex-Premier Johnson beschlossen, die Finanzierung des öffentlich-rechtliche Rundfunks durch Gebühren ohnehin ab 2027 zu beenden.